Aktuelles

Unsere Bigband in Italien


Anlässlich des 50. Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Trento und Charlottenburg-Wilmersdorf war die Bigband des Heinz-Berggruen-Gymnasiums von Bezirksbürgermeister Reinhard Nauman eingeladen worden, den Bezirk zu repräsentieren und ihn nach Italien zu begleiten.
Dabei hat die Bigband zwei Konzerte gegeben, eines in Trento selbst, im Innenhof eines Renaissance-Palazzos und eines auf der Berliner Hütte in den Dolomiten (2300m Höhe), deren 110. Geburtstag begangen wurde.
Die Veranstaltung in den Dolomiten fand Erwähnung in den Nachrichten des italienische Staatsfernsehens.

Foto mit freundlicher Genehmigung von Paolo Bosetti

Märchen zum Schuljahresende


Nach dem schulübergreifenden „Klassenlos!“-Projekt mit dem GORKI-Theater zeigte der DS-Kurs 10 zum Ende des Schuljahrs noch ein kleines Stückchen Wahrheit über Schneewittchen! In einer improvisierten Szenenfolge ohne festen Text zeigte sich unter anderem auch: Die sieben Zwerge wohnen nicht im Märchenland, sondern in unserem Schulgarten. Schneewittchen ist eine Zicke und eigentlich ein Mann, und Stiefmütter sind gar nicht böse, Könige aber doch meist konfliktscheu.

 

WhatsApp, Instagram und Co – Impulse zu Mediennutzung, Cybermobbing und Selbstdarstellung im Netz

Es war ein Elternabend der etwas anderen Art. Am 05.07.2016 kamen Eltern verschiedenster Klassenstufen in der Aula zusammen, um gemeinsam mit der Theatergruppe „Playback Berlin“ über Themen wie Gaming, Sexting, Cybermobbing und Soziale Netzwerke zu diskutieren. Kurze Szenen alltäglicher  Situationen wurden interaktiv mit den Eltern reflektiert. Das Ergebnis: Feste Vorgaben für die gesunde Nutzung von Smartphone und Co gibt es nicht, aber ein offener Austausch darüber mit den eigenen Kindern, kann eine bewusstere Nutzung  der modernen Medien unterstützen.

Die Schüler_Innen der 6. Klassen konnten sich am 07.07.16 ebenfalls mit Themen wie Kommunikation und Identität im Internet, sowie Cybermobbing auseinandersetzen. Das interaktive Theaterstück „gefällt mir“ von „Playback Berlin“ bezog die Schüler_Innen immer wieder mit ein und regte an, nicht nur die Verhaltensweisen der Figuren auf der Bühne zu reflektieren, sondern auch den eigenen im Umgang mit Freundschaft und Identität in Zeiten von Youtube, WhatsApp, Instagram und Co zu hinterfragen.

Klavierabend mit Daniel Bucurescu


Am Dienstag, dem 28. Juni 2016, fand in der Aula unserer Schule ein Klavierabend mit Daniel Bucurescu statt. Daniel Bucurescu legte 2010 am Heinz-Berggruen-Gymnasium sein Abitur ab und studierte anschließend an der Musikhochschule Rostock Klavier. Als Pianist ist er einer breiteren Schulöffentlichkeit bereits seit seinem Auftritt anlässlich der Einweihung des neuen Aulaflügels am 1. März 2016 bekannt.
Bei diesem Klavierabend nun spielte Daniel Bucurescu sein gesamtes Examensprogramm. Es erklangen Werke von Bach, Beethoven, Chopin, Debussy und Wolfgang Rihm. Daniel Bucurescu gelang es, durch seine differenzierten und farbenreichen Interpretationen, seine bemerkenswerte Virtuosität, aber auch durch seine souveräne Moderation durch das Programm, einen sehr engen Kontakt zum Publikum herzustellen. Ein wunderbarer sommerlicher Konzertabend!
Kill Yvonne (frei nach "Yvonne, die Burgunderprinzessin") - Aufführung DS 10


Am 22.6. und 23.6. verzauberte der DS-Kurs 10 von Frau Haufe sein Publikum mit enormer Spielfreude und eindrucksvollen barocken Kostümen.
In einer Doppelbesetzung gelang es den Schülerinnen und Schülern, eine dekadente (Hof)-Gesellschaft grotesk darzustellen und somit eine sozialkritische Botschaft zu übermitteln.

 

Sommerkonzert

Am 14. Juni und am 15. Juni fanden die diesjährigen Sommerkonzerte des Heinz-Berggruen-Gymnasiums statt und zwar - wie in den vergangenen 16 Jahren - wieder im Kammermusiksaal der Philharmonie. Alle 10 Ensembles der Schule präsentierten sich in Top-Form vor einem begeisterten Publikum. Das sehr abwechslungsreiche Programm reichte von Barockmusik, romantischer Symphonik und anspruchsvollen A-cappella-Chorwerken bis zu Jazz und Pop. So konnte das gesamte Spektum der musikalischen Arbeit an unserer Schule wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt werden.

 

Kammermusikabend

Nach unserem ersten Kammermusikabend im März fand am Dienstag, dem 10. Mai 2016, zum ersten Mal ein zweiter Kammermusikabend innerhalb eines Halbjahres statt. Geplant ist, dass in Zukunft immer im zweiten Halbjahr zwei Kammermusikabende stattfinden werden. Dafür gibt es zwei Hauptgründe: erstens ist die Nachfrage bei den musizierenden Schülern im zweiten Halbjahr besonders groß und zweitens können so die Ergebnisse des DSO-Kammermusikprojekts des Halbjahres gezeigt werden. Diesmal waren vier Ensembles, die von Musikern des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin (DSO) während der letzten Wochen gecoached worden waren, dabei: ein Cello-Trio, ein Streich-Trio und zwei Streichquartette. Zusätzlich gab es noch Solobeiträge für Gitarre, Cello, Violine und Klavier und zum Schluss noch drei Songs, komponiert und dargeboten von einem Schüler unserer Schule. Ein sehr abwechslungsreicher Abend auf bemerkenswertem Niveau!

Abschlussaustellung des 4. Semesters

Aktuelles

Nicht nur das Schulfoyer, sondern auch Klassen- und Fachräume, Aula, Flure und Toiletten wurden am 5. April als Präsentations-Orte von den Kunstkursen im 4. Semester genutzt und ermöglichten dem zahlreichen Publikum dank der gelungenen Videos, Installationen und Performances neue aufregende Einblicke in die künstlerischen Aktivitäten unserer Schule - z.T. kommentiert vom Deutsch-LK Q4.

 

 

DS-Aufführung: "Gott"

ds-10-2016.JPG

Der DS-Kurs des zweiten Semesters überzeugte am 7. und 8. März das Publikum mit seiner witzigen Inszenierung der Komödie "Gott" von Woody Allen.
An zwei Abenden mit unterschiedlicher Besetzung zeigten die Schülerinnen und Schüler ein turbulentes Stück mit viel Spielfreude, bei dem aber auch philosophische Fragen in Bezug auf unsere Existenz und Verantwortung nicht zu kurz kamen.

 

Dieser Webauftritt sowie viele Schulprojekte entstehen in Kooperation mit der logo_udk.
Artikelaktionen
Newsletter abonnieren
Frau Herr