Aktuelles

SEPTEMBREN von Philipp Malone
Dienstag | 25.4.2017 | 19 Uhr | AULA

septembren2017

mit
Corinna Harfouch
Kathleen Morgeneyer
Hannes Gwisdek (Sound)
Helge Leiberg (Live-Malerei)

Septembren beschreibt den Weg eines Kindes; es wacht auf, steigt über seine vermeintlich schlafenden Brüder hinweg, geht durch die kriegszerstörte Stadt. Auf dem Rückweg ist es ein junger Mann geworden, der sich -  im Zimmer seiner toten Schwester über seine toten Brüder hinwegsteigend – den Sprengstoffgürtel anlegt. Ein einziger Tag katapultiert es aus der Kindheit ins Erwachsenendasein.

Der Titel Septembren spielt an auf die vielen Septembermonate, mit denen sich die Geschichte des Terrorismus erzählen lässt: vom Aufstand der Palästinenser im September 1970 in Jordanien ("Schwarzer September") bis zum 11. September 2001.

Englisches Theater in der Aula

englTheater2017

 

Am 23. März 2017 gastierte die englische Theatergruppe theatre@school am Heinz-Berggruen-Gymnasium.
Es war das erste Mal, dass der FB englischsprachige Schauspieler an die Schule eingeladen hat, deren Performance  dieses Mal ausschließlich für die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen gegeben wurde.
Das Stück ’5 x W’ wurde begeistert aufgenommen, insbesondere, da nach dem Theaterstück noch die Möglichkeit bestand, den Schauspielern Fragen zu stellen und miteinander ins  Gespräch zu kommen – natürlich ausschließlich in englischer Sprache.
Dies wurde ohne Scheu mit viel Begeisterung genutzt.
Fazit: Allen – auch den Schauspielern, die unsere Schüler*innen ausdrücklich für ihren Enthusiasmus und ihre Sprachkompetenz lobten – hat der Vormittag viel Spaß gemacht.
Ganz besonderer Dank gebührt dem Förderverein der Schule, ohne dessen finanzielle Hilfe das Projekt nicht möglich gewesen wäre.

Ovid am Berggruen

ovid_2017

Ovid-Quiz, Leistungskurs Q2
Die Schöne und das Biest – eine Liebesgeschichte auf Kreta, Klasse 6a
In Zeitreise über das Forum Romanum, Klasse 7c
Pausenangebote im Aulafoyer:
Imbiss und Getränke, Klasse 10a, Grundkurs Q2
Szenen rund um den trojanischen Krieg (Bilder, Pferdeobjekte, Comic, Plakate, PPP), Klasse 9a
Ovid und Disney: Warum der Film „Bärenbrüder“ hilft, Ovid besser zu verstehen (Fim, Plakat),
Grundkurs Q2
Mach mal klar! Ovid: Meister in Abchecken, Anmache und Abschleppen, Klasse 8a
#DidoUndAeneas<3, Leistungskurs Q4
Facetten der Liebe. Drei Liebesgeschichten aus Ovids Metamorphosen, Leistungskurs Q4

Semesterausstellung
Semesterausstellung_2017
Kammermusikabend

Kammermusikabend_2017-2

Am 14. März fand in der Aula der zweite Kammermusikabend des Jahres 2017 statt. 18 Schülerinnen und Schüler boten ein sehr abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm. So kamen diesmal besonders viele Kompositionen aus dem 20. Jahrhundert zur Aufführung, u.a. Werke von Ravel, Bartók, Wolf-Ferrari, Schnittke, Pierre Boulez und John Adams. Neun Musikerinnen und Musiker des Abends hatten sich im Februar bei den Regionalwettbewerben "Jugend musiziert" für den Landeswettbewerb qualifiziert. Der Fachbereich Musik wünscht viel Erfolg beim Landeswettbewerb in der nächsten Woche!

Tag der Philosophie

Tag_Philosophie_2017

Was ist der Mensch, im Unterschied zum Tier?  Und was ist die Aufgabe von philosophischer Anthropologie? Kein Geringerer als Prof. Hans-Peter Krüger von der Universität Potsdam gab am Freitag, dem 10.3.2017, Antworten auf diese Fragen und diskutierte mit allen 70 Philosophie-Schülerinnen und Schülern des 11. Jahrgangs. Diese verwickelten den Gast und sich selbst untereinander in eine intensive Diskussion über den Einfluss der Technik und die Zukunft des Menschen.  Hans-Peter Krüger verteidigte seine auf Plessner zurückgehende Position, dass der Mensch immer ein Wesen mit leiblichem Zentrum, mit unmittelbaren Gefühlen ist, aber zugleich auch immer außerhalb seines Leibes steht und seinen Körper und seine Bedürfnisse reflektiert. In der Bewältigung dieses Gegensatzes liege die Aufgabe, die den Menschen ausmache und die ihn stets unvollendet lassen würde. Und mit diesem Begriff kritisierte Prof. Krüger auch politische Phänomene: die Angstmacherei, die Reflektion verhindert, oder – mit Martha Nussbaum-  den Entzug von grundlegenden Ermöglichungsbedingungen menschlichen Lebens – von Grundbedürfnissen bis zu Bildung und Freiheit.

Berufsmesse

Wegweiser.jpg

Am Samstag kamen über 150 Schüler*innen in die Schule um ein besonderes Angebot wahrzunehmen:
Zwanzig Eltern, Ehemalige und Freunde der Schule standen bezüglich Ihres beruflichen Werdegangs und Alltags Rede und Antwort. Eine große Bandbreite von Berufsfeldern wurde vorgestellt, ob Gesundheitswesen, Politik, Wirtschaft oder Wissenschaft - für jede*n fanden sich inspirierende Gesprächspartner*innen.
Beim anschließenden Feedback wurden wichtige Impulse für die Weiterentwicklung des Formats gesammelt.

 

Ludi Latini – Spielen wie die Römer

Spielen-wie-die-Roemer

Am Dienstag, dem 24. Januar, bekam die Klasse 5b im Rahmen des Lateinunterrichts akademischen Besuch: Lehramtsstudent*innen stellten römische Spiele vor und probierten sie gleich mit den Schüler*innen aus.
Um sich einzustimmen, zogen die Kinder zunächst römische Kleidung an. Sich in eine sieben Meter lange Toga einzuwickeln, war gar nicht so einfach.
Die Schüler*innen lernten nun diverse Spiele kennen, zum Beispiel „mola rotunda“
(einen Vorläufer des Brettspiels „Mühle“) oder das ursprünglich aus Sprunggelenkknochen von Schafen bestehende Würfelspiel „astragale“, das einst zu den Lieblingsspielen des Kaisers Augustus gehörte. Die Klasse benutzte natürlich keine echten Knochen, sondern Plastikimitate. Der Freude am Spiel tat dies keinen Abbruch. Als Einsatz dienten damals wie heute Nüsse und kleine Steine.
Wer aber gewinnen wollte, musste auch römisch zählen können: Die Student*innen zeigten, wie das geht. Sogar lateinische Ausrufe zum Jubeln (und auch Fluchen) brachten sie den Schüler*innen bei.
Der Nachmittag ermöglichte also einen unterhaltsamen Einblick in die römische Welt außerhalb des regulären Lateinunterrichts. „Victoria!“

Poetry Slam

PoetrySlam2017

„Dunkel war’s, der Mond schien helle“-  auch in der Aula. Am Dienstag, den 21.2.2017, hatte Maya Oppitz (Q 2) zu einem Poetry Slam eingeladen. Schülerinnen und Schüler aus Mittel- und Oberstufe trugen selbst verfasste Texte vor, mal geheimnisvoll hinter dem Vorhang im Dunkeln, mal vorn am Pult im Scheinwerferlicht. Das Spektrum reichte von politischen, zum Teil gerappten Wortkaskaden bis hin zu zarten und persönlichen Gedichten. Das überraschend zahlreiche Publikum war begeistert. Dunkel blieb es deshalb beim Schlussapplaus nur im Saal, während innen alle Herzen leuchteten. Dank an alle Lesenden - eine unbedingt zu wiederholende Veranstaltung!

Konzert des DSO-Kammermusikprojekts

Kammermusikprojekt2017

Am 12. Februar 2017 fand im "Heimathafen Neukölln" ein Konzert im Rahmen des DSO-Kammermusikprojekts statt, bei dem Ensembles der Droste-Hülshoff-Schule, des Canisius-Kollegs, der Technischen Universität (TU), der Freien Universität (FU) und des Heinz-Berggruen-Gymnasiums aufgetreten sind. Alle beteiligten Ensembles haben im letzten halben Jahr unter der Leitung von Mitgliedern des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin geprobt. Die Ensembles unserer Schule - ein Streichquartett, ein Klarinettentrio und ein Klavierquartett - spielten Werke von  Mozart, Vanhal und Mahler und hinterließen einen hervorragenden Eindruck.

Schulorchestertreffen 2017

Schulorchestertreffen2017

Am 28. Januar fand in der Philharmonie das 15. Schulorchestertreffen der Berliner Philharmoniker statt, an dem unser Großes Orchester nun schon zum zehnten Mal teilnahm. Im ersten Teil der Veranstaltung, in dem jedes der sechs beteiligten Schulorchester ein eigenes Stück präsentieren durfte, spielte unser Orchester die temperamentvolle und leidenschaftliche Bacchanale von Camille Saint-Saens.
Im zweiten Teil fand eine einstündige öffentliche Probe des Gesamtorchesters aller sechs Orchester mit Simon Rattle, dem Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker, statt. Geprobt wurden ausschließlich amerikanische Werke: "A short ride on a fast machine" von John Adams, "Mambo" von Leonhard Bernstein und das Adagio aus der 9. Sinfonie von Dvorak. Diese drei Kompositionen waren bei vier vorangehenden Probenterminen im Laufe des Januar von Mitgliedern der Berliner Philharmoniker bereits geprobt worden. Nun konnte Simon Rattle dem Ganzen noch in einer mitreißenden und auch für die Zuschauer extrem unterhaltsamen Probe den letzten Schliff geben. Eine besondere Überraschung bestand darin, dass der Komponist John Adams bei der Probe anwesend war und offensichtlich mit der Interpretation seines Werkes sehr zufrieden war. Zum Schluss gab es noch einen  Konzertdurchlauf mit allen drei geprobten Kompositionen und nicht enden wollendem Beifall.

Unterstützung für die Projekttage gesucht!

Unter dem Oberthema „Das Fremde“ sollen vom 03.07. - 06.07.17 Projekttage stattfinden. Dafür wird noch dringend nach Unterstützung gesucht!
Um die Projektwoche, wie geplant, umsetzen zu können, werden ca. 50 Projekte benötigt, damit alle Schüler*innen in einer konstruktiven Atmosphäre an einem Projekt teilnehmen können.
Projekte können von Schüler*innen, Eltern, Lehrer*innen und anderen angeboten werden. Schüler*innen, die ein Projekt gestalten wollen, bekommen zur Unterstützung eine Lehrkraft an die Seite gestellt.

Bei den Projekten gibt es folgende Vorgaben:
Die Inhalte der Projekte können vielfältig und unterschiedlich sein, sollten jedoch einen Bezug zum Oberthema „Das Fremde“ haben, z.B. zu den Themen

  • kulturelle Vielfalt
  • Religionen
  • Gender
  • Flüchtlinge
  • Umwelt- und Tierschutz
  • Ernährung
  • Politik
  • Wirtschaft
  • Rechtsextremismus
  • Medien
  • Mode uvm.

Der letzte Tag (06.07.17) ist der Präsentationstag, an welchem jedes Projekt Ergebnisse, Erkenntnisse oder Erfahrungen aus den vorangegangenen Tagen zeigt.
Wer Interesse daran hat, ein Projekt vom 03.07.17-06.07.17 anzubieten, findet unter diesem Link das Anmeldeformular und weitere Informationen. Fragen können an Frau Luthe (luthe@hbgym.de) oder Frau Schulz (schulz@hbgym.de) gerichtet werden.


Dieser Webauftritt sowie viele Schulprojekte entstehen in Kooperation mit der logo_udk.
Artikelaktionen
Newsletter abonnieren
Frau Herr