Latein

Romulus_Remus 

Das Heinz-Berggruen-Gymnasium ist eines der wenigen Berliner Gymnasien, an denen Latein für alle Schülerinnen und Schüler als zweite Fremdsprache verbindlich ist. Der Lateinunterricht beginnt je nach Schuleintritt in Klasse 5 oder in Klasse 7.

Bundesweit lernen über 800.000 Schülerinnen und Schüler Latein. Seit Jahren hat diese alte Sprache eine der höchsten Wachstumsraten beim Fremdsprachenunterricht – trotz insgesamt rückläufiger Schülerzahlen.

Der Lateinunterricht macht mit einer der bedeutendsten Sprache der europäischen Geschichte und daher mit der Grundlage und den Grundprinzipien der meisten europäischen Sprachen bekannt. Er fördert durch die Arbeit des Übersetzens von Anfang an Genauigkeit beim Denken, Differenzierungsfähigkeit beim Gebrauch von Sprache, Präzision und Kreativität beim Formulieren von Texten. Der Lateinunterricht verhilft durch diese kontinuierliche Arbeit mit Texten zu einer deutlich besseren Lesefähigkeit und eröffnet auf jeweils altersgerechte Weise den Zugang zur Welt der griechisch-römischen Antike mit ihrem alltäglichen Leben, dem Denken, dem Fühlen und dem Glauben ihrer Menschen.

Die Lektüre lateinischer Literatur im Original, z.B. von Ciceros Reden und Staatsschriften, Vergils Aeneis, Ovids Metamorphosen oder auch lateinischer Literatur der Renaissance und des Humanismus verschafft einen unmittelbaren Einblick in nahezu 3000 Jahre europäische Kultur- und Geistesgeschichte.

Der Unterricht bietet somit Themen, die dazu auffordern, sich auseinanderzusetzen mit „neuen” alten Ideen der Antike, mit gar nicht so fremden Werten vergangener Epochen, mit vertrauten eigenen Gewohnheiten und Sichtweisen. Antike Mythologie und bildende Kunst werden als als europaweites Kulturgut vermittelt, das es zu pflegen und zu bewahren gilt.

 

Das Latinum

Das Latinum erhält ein/e Schüler/in, wenn er/sie entweder von der 5. bis zur 10. Klasse Latein belegt hat und am Ende der 10. Klasse mindestens die Note „ausreichend” erreicht oder von der 7. Klasse bis zum 2. Kurshalbjahr (11. Jahrgang) Latein belegt hat und am Ende des 2. Kurshalbjahrs mindestens die Note „ausreichend” (= 5 Punkte) erreicht.

 

 

 

 

 

Artikelaktionen
Kollegium

Conzstanze Diallaz-Barz*
Dr. Markus Bayer
Silke Friedrich
Anette Gerlich
Ernst-Georg Lorenz
Rolf Müller
Paulina Rehberg
Joachim Schmidt
Bettina von Stockert
Nadine Wagner-Staacke
Wiebke Teichmann
Oliver Wehr

* Fachleiterin
Site Actions
Übersicht
Kontakt
Anmelden