Auslandsaufenthalt

Informationen der Schulleitung zum Schulbesuch im Ausland für Schüler der gegenwärtigen 9. Klassen


Die verkürzte Schulzeit und die damit verbundene Abschaffung der Einführungsphase in Klasse 11 schränkt die Möglichkeit für einen Schulbesuch im Ausland sehr ein.
Für einen Auslandsaufenthalt bleibt nun nur das 1. Halbjahr in der 10. Klasse (nur leistungsstarken Schülerinnen und Schüler zu empfehlen). Im 2. Halbjahr muss der MSA und die Versetzung erreicht werden, so dass eine Beurlaubung in diesem Zeitraum nicht möglich ist.

Nach der 10. Klasse ist nur ein ganzjähriger Schulbesuch im Ausland zu empfehlen. Ein Überspringen wie bisher ist nicht mehr möglich. Die weitere Option, sich semesterweise in der Qualifikationsphase beurlauben zu lassen, ist zwar rechtlich möglich, wird aber dringend nicht empfohlen.


Für Gespräche steht Herr Thimm gern zur Verfügung (bitte Termin im Sekretariat vereinbaren).

Artikelaktionen