Unser Name

Seit der Namensgebung durch die BVV Charlottenburg im Jahr 1956 war der Schulname "Erich-Hoepner-Oberschule" nicht nur innerhalb der Schule umstritten, was auch in der allgemein üblichen Verkürzung auf "EHO" seinen Ausdruck fand. Anfang des 21. Jahrhunderts war die Zeit reif für die Entscheidung der Gesamtkonferenz den Namen des Wehrmachtsgenerals abzulegen und einen demokratischen Entscheidungsprozess in der Schule in Abstimmung mit dem Bezirk zur Findung eines neuen Namens zu durchlaufen.

 

Übergabe der Urkunde zur Umbenennung in Anwesenheit der Söhne Berggruens

"Das hätte unseren Vater sehr gefreut!..." Mit seiner einfühlsamen Ansprache traf Olivier Berggruen das Gefühl aller Anwesenden.

 

Gebrüder Berggruen

Stadtrat Naumann überreichte am 29.5.2008 die Urkunde der Senatsverwaltung, mit der die Umbenennung in Heinz-Berggruen-Gymnasium zum 1.8.2008 erfolgte:

Übergabe der Urkunde

Schulrat Kuhring, O. und N. Berggruen, Stadtrat Naumann, Schulleiter Thimm, Bezirksbürgermeisterin Thiemen, Schüler N. Konrad

Zwischenzeitlich hatte der Besuch den Charakter eines spontanen Schulfestes. Am 1. August 2008 erfolgte die offizielle Umbenennung gefolgt von einem einem großen Namensgebungsfest am 18.9.2008!

 

Fest

 

 

Besuch von Frau Berggruen

Am Freitag, den 27.3.09 besuchte auch Frau Bettina Berggruen die Schule, die den Namen ihres Ehemannes trägt. 

Frau Berggruen Maerz 09

 

Sie wurde von der Bläserklasse des 8. Jahrgangs mit zwei Stücken begrüßt und zeigte sich sehr beeindruckt von den Fähigkeiten der Schüler/innen nach nur einem Unterrichtsjahr auf einem neuen Instrument.
Anschließend besuchte sie den Unterricht in der 6a bei Frau Vieweger (Latein), in der 5a bei Frau Schneekloth (Kunst) und dem Wahlpflichtkurs des 10. Jahrgangs bei Herrn Hengelhaupt (Musik). 

Wir freuen uns sehr, dass wir nach den Söhnen des Namensgebers nun auch seine Ehefrau bei uns begrüßen durften.

 

Artikelaktionen